#Wenn Behinderte Parkplätze besetzen

Vor einigen Wochen erst fiel mir ein Supermarkt Besucher auf, welcher kurz vor Ladenschluss (ca. 20:30Uhr) einige wichtige Besorgungen machen musste.

Als er seinen motorisierten Scheißhaufen mit einer viel zu hohen Geschwindigkeit auf einen der unzähligen und dazu leeren! Parkplätze beförderte, fiel seine Wahl auf einen, welcher nahe des Ein/Ausgangs des Supermarktes liegt.

Auf dem Weg wurde ich dann Zeuge eines Wunders!

Der Inhalt des Fahrzeugs (Fahrer) konnte ausgezeichnet sehen (die Sportsonnenbrille hing an seinem Hemd hinunter), ebenso stürmte er agil ohne Hinken oder Einschränkungen zu Fuß in den Laden hinein.

Vor einigen Tagen wurde ich erneut Zeuge eines weiteren Wunders! (Ist das zu fassen?!)

Nahe des Eingangs eines anderen Supermarktes mit dem gelb/blauen Logo, nutzte ein Jeep fahrender Kotzbrocken einen der leeren Behinderten Parkplätze und konnte wie sein Artgenosse munter laufen, sehen und zum Pech der Menschheit sogar Teile seines Hirns nutzen, welche aber scheinbar nicht für sinnvolle und anständige Handlungen funktionieren zu scheinen.

Wenn ein Vollidiot ohne erkennbar funktionsfähige Hirnmasse seinen Scheißhaufen von Auto parkt (von links - Vollidiot, Scheißhaufen von Auto).

Vielleicht sollten Behinderten Plaketten oder Ausweise für die wirklichen Behinderten unserer Gesellschaft ausgestellt werden.

Quasi den Leuten, welche unberechtigt die Parkplätze von den Menschen nutzen, welche unter erschwerten Bedingungen das Leben meistern müssen.





Das Da Lei Lama rät Euch:
"Wenn auch ihr eines Tages in der Situation stecken möget, so winkt das Schicksal auf euch herab!"







In diesem Sinne : Euch soll der Blitz beim scheißen treffen!
Euer ToastKunst

Kommentare:

  1. Schade, dass du eine solche Fekalsprache wählst um deinem Ärger Luft zu machen, vielleicht hat dieser Mensch zu hause einen behinderten Menschen zu versorgen, aber dennoch ist es sicher nicht rechtens wenn er dort parkt. Doch Größe hat dein Ausbruch nun genauso wenig. Wie heißt es in der Reklame, iss ´nen Snickers und du musst nicht mehr auswerfen. Frohe Ostern und bleib mir gewogen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie hieß es doch passend : "Gleiches mit Gleichem vergelten."
      Solche Mitmenschen benötigt niemand und mit dem erhobenem Zeigefinger ermahnend interessiert diese Brut ebenso wenig.
      Insofern ist mein Ausbruch lediglich ein Versuch, auf einer Ebene kommunizieren zu wollen, sodass diese womöglich folgen und für die Zukunft korrekt entscheiden können.
      Wenn in den Fahrzeugen keinerlei Behinderten Ausweis oder Plaketten liegen/kleben, nehme ich an, das sie allerhöchstens ihre eigene Behinderung im Kopf mit durch das Leben tragen müssen.
      Entschuldigen muss ich mich hierfür ganz sicherlich nicht, da sich jeder aufregt, aber kaum jemand sagt was gedacht wird.
      P.S. ich esse keine Süßigkeiten, weswegen das Snickers durch etwas anderes ersetzt werden muss! :)
      Dir ebenso einen restlichen frohen Ostertag!

      Löschen
  2. Also ich habe einen entsprechenden Ausweis und kann dort sogar parken ;)

    Aber meist tue ich es nicht, denn ich vertrete eigentlich die Meinung, wenn jemand in dem Markt - meist ziemlich große Strecken zurücklegen kann, dann kann man auch die paar Meter auf dem Parkplatz laufen.

    Für mich sind allerdings manchmal die Parklücken viel zu eng, da sollte man vielleicht generell etwas großzügiger werden, dann wären solche Parkplätze wohl verzichtbar. Auf die "Frauenparkplätze" gehe ich hier erst gar nicht ein ;)

    Lieben Gruß und noch einen schönen Ostermontag wünsche ich Dir
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt aber leider auch Menschen, denen die paar Meter am Ende womöglich doch noch einiges abverlangen, ebenso der Marsch durch die Regale des Marktes.

      Natürlich verstehe ich deine Einstellung, dennoch gilt ein leerer Parkplatz mit der Kennzeichnung, für eben jene, welche darauf angewiesen sind, das dieser von allen anderen frei gehalten wird.

      Scheinbar halten sich nicht immer welche daran, was ich nicht nachvollziehen kann, weil es dasselbe Thema mit Sitzplätzen für Schwangere und ältere Menschen in Bus und Bahn ist.
      Der Anstand gebietet einem gesunden Mensch, das die Plätze frei zu halten oder machen sind, sobald jemand mit Anspruch kommt, welche es nötig hätten.

      Dir wünsche ich ebenso einen schönen sonnigen Ostermontag! :)

      Löschen
  3. Im Grund hast du ja recht mit deinem Gefühlsausbruch, und dennoch sollte man sich nicht ganz so hart äußern. Biete als Ersatz ein Toast mit Ei an, oder Toast Hawaii an Gute Nacht

    AntwortenLöschen

Danke für deine Meinung ! - Thanks for your opinion!